© Credits: Adobe STock / interstid
Wohntipps

Die wichtigsten Antworten rund um Legionellen

Trinkwasser ist das am besten kontrollierte Lebensmittel. Damit Sie sich keine Gedanken über die Wasserqualität machen müssen, lassen wir das Leitungswasser regelmäßig auf Legionellen untersuchen. Als Mieterin oder Mieter bei degewo müssen Sie selbst nichts veranlassen, wir kümmern uns um den gesamten Ablauf. Was aber sind Legionellen eigentlich? Und wie kann man einen Befall vorbeugen?

Legionellen sind kleine Bakterien und kommen selten im Leitungswasser von Mietwohnungen vor. Da das Trinkwasser in Deutschland strengstens überprüft wird, sind Legionellen glücklicherweise nicht weit verbreitet. Damit das so bleibt und Sie sich auch in Ihrer Wohnung keine Sorgen machen müssen, kümmert sich degewo um die regelmäßige Prüfung der Wasserleitungen und Warmwasseranlagen in allen Wohneinheiten.


Muss ich selbst etwas für die Legionellen-Beprobung tun?

Nein, Sie müssen nur den nächsten Termin zur anstehenden Legionellenprüfung im Haus wahrnehmen. Unter Umständen wird Wasser in Ihrer Wohnung entnommen. Wir geben Ihnen in jedem Fall rechtzeitig schriftlich Bescheid!

Kostet mich die Legionellen-Beprobung etwas?

Nein, die Untersuchung kostet Sie nichts.

Was passiert, sollte doch der seltene Fall eintreten und es werden Legionellen gefunden?

Wird ein Befall mit Legionellen festgestellt, werden Sie als Mieterin und Mieter direkt benachrichtigt. Dabei besteht kein Grund zur Sorge. Gegen die ungebetenen Gäste kann schnell und einfach vorgegangen werden. degewo übernimmt als Vermieter die fachgerechte Beseitigung, für Sie entstehen dabei keine Kosten.

© Credits: Adobe Stock / peterschreiber.media
Legionellen: Unscheinbare, stäbchenförmige Bakterien, die man mit bloßem Auge nicht erkennen kann.

Wie verbreiten sich Legionellen?

Legionellen verbreiten sich in der Regel über den Wasserdampf, den wir einatmen, sehr viel seltener über das Trinken von Wasser. Die Bakterien lieben 30-45 Grad Celsius warmes, stehendes Wasser, denn hier vermehren sie sich besonders schnell. In kaltem und sehr heißem Wasser kommen sie so gut wie nicht vor.

Kann ich selbst Legionellen vorbeugen?

Ja, es gibt eine einfache Vorbeugemaßnahme: Drehen Sie einfach regelmäßig alle Warmwasserhähne auf, insbesondere nach einem längeren Urlaub, und spülen Sie so altes Wasser aus den Leitungen. Verlassen Sie dabei den Raum und öffnen nach Möglichkeit die Fenster, damit Sie den Dampf nicht einatmen.